fbpx
FAQs Obstkäppchen

Allgemeine Fragen zu Altersarmut und Alterseinsamkeit

An welchen Standorten ist Obstkäppchen vertreten?

Obstkäppchen ist derzeit in Hennef, Köln, Königswinter, Münster und Dortmund vertreten. Für 2022 sind weitere Standorte in Planung.

Wie viele Senior:innen werden von Obstkäppchen beliefert?

Wir beliefern in Hennef ca. 90 Senior:innen monatlich.
Da wir in den anderen Standorten noch stetig wachsen, kommen regelmäßig neue Senior:innen hinzu.
Momentan liefert Obstkäppchen im Monat insgesamt um die 300 Tüten aus.
Bis Anfang 2022 wurden über 4500 Tüten an Senior:innen ausgeliefert.

Warum ist Altersarmut ein aktuelles Thema?

Altersarmut ist ein bundesweites Problem.

Der Anteil der Senior:innen (Personen ab 65 Jahren) in Deutschland steigt stetig. Im Jahr 2019 lag der Anteil bei 21,8%. Im Jahr 2030 wird ein Anteil der Senior:innen von 29% und im Jahr 2060 von 34% prognostiziert (Quelle: Statistisches Bundesamt). Mit der immer größer werdenden Anzahl der Senior:innen nimmt verhältnismäßig die Anzahl der Personen zu, die an Altersarmut leiden.

Die Gründe dafür, dass Frauen oder Männer in Altersarmut geraten, sind vielfältig (Aktion-Deutschland-Hilft, 2021). Nachfolgendfindest du ein paar Ursachen:

  • In Deutschland können Unterbrechungen während des Arbeitslebens (z.B. wegen Arbeitslosigkeit, Kindererziehung, Pflege), Tätigkeiten im Niedriglohnsektor und Selbstständigkeit dazu führen, dass Menschen weniger Geld in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und dadurch von Altersarmut bedroht sind
  • Alleinerziehende Frauen sind besonders von Altersarmut gefährdet. Sie können aufgrund der Kindererziehung häufig nur wenig arbeiten, haben jedoch viele Ausgaben
  • Ebenso bedroht sind Menschen, die informell beschäftigt sind. Sie haben keine finanzielle Absicherung

Wie viele Menschen sind von Altersarmut in Deutschland betroffen?

Die Generation 65 plus sieht sich in Deutschland zunehmend von Altersarmut bedroht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis, 2020) mitteilt, stieg der Anteil der über 65-Jährigen, die gemessen am Bundesmedian armutsgefährdet sind, in den vergangenen 15 Jahren um 4,7 Prozentpunkte auf 15,7 % (Stand 2019). In keiner anderen Altersgruppe war der Anstieg seit dem Jahr 2005 so groß.

Bei den über 80 Jährigen sind sogar bereits 22,4 Prozent, also mehr als jeder fünfte Mensch von Armut betroffen (Quelle: BMFSFJ, 2021).

Die Dunkelziffer der von Altersarmut betroffenen Personen wird höher geschätzt. Es wird davon ausgegangen, dass die Grundsicherung im Alter von rund 60 Prozent der Anspruchsberechtigten leider nicht in Anspruch genommen wird (Quelle: DIW, 2019).

Wer ist nach der Definition von Altersarmut betroffen?

Altersarmut kann verschieden definiert werden. Man unterscheidet zwischen der absoluten und der relativen Messung von Armut.

Die absolute Altersarmut wird gemessen an dem Erhalt einer Grundsicherung, so dass das Gesamteinkommen der Senior:innen unterhalb des politisch definierten Existenzminimums liegt. Die relative Altersarmut wird gemessen an dem Durchschnittseinkommen. Hierbei wird auf Daten zur Einkommensverteilung zurückgegriffen. Die Haushaltseinkommen werden in bedarfsgewichtete Pro-Kopf-Einkommen umgerechnet und mit dem durchschnittlichen bedarfsgewichteten Pro-Kopf Einkommen der Gesamtbevölkerung verglichen. Wer über weniger als 60 Prozent des Mittelwerts verfügt, gilt hiernach als arm bzw. armutsgefährdet (DIA, 2017).

Obstkäppchen orientiert sich an der relativen und absoluten Bemessung der Altersarmut. Hier findet keine Unterscheidung statt, denn Senior:innen sollen unterstützt werden, die in ihrem Alltag auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Wie viele Menschen sind von Alterseinsamkeit in Deutschland betroffen?

In Deutschland sind rund acht Millionen Menschen im Alter zwischen 60 und 99 wenigstens einen Teil ihrer Zeit von Einsamkeit oder Isolation betroffen (Silbernetz, 2022). Laut BMFSFJ lag im Sommer 2020 der Anteil einsamer Menschen im Alter von 46 bis 90 Jahren bei knapp 14 Prozent und damit 1,5-mal höher als in den Befragungsjahren 2014 und 2017. Bereits vor der Corona Pandemie war Einsamkeit also ein Thema. Auch eine Umfrage im Auftrag der Malteser aus dem Frühjahr 2021 hat ergeben, dass sich mehr als jede fünfte Seniorin und jeder fünfte Senior ab 75 Jahren häufig oder zumindest hin und wieder einsam fühlt.  Insbesondere bei Älteren über 80 Jahren besteht ein deutlich höheres Risiko einer sozialen Isolation, wenn zahlreiche andere Problemlagen dazukommen, die Einsamkeit und soziale Isolation begünstigen oder auslösen können. Dazu gehören zum Beispiel Schicksalsschläge, Erkrankungen, abnehmende körperliche Mobilität, mangelnde Mobilitätsangebote oder zunehmende Altersarmut. Betroffene brauchen daher Unterstützung, um aus ihrer Vereinsamung und aus sozialer Isolation herauszufinden. Einsamkeit zu verhindern, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Allgemeine Fragen zu Obstkäppchen

Wie erreicht Obstkäppchen die von Altersarmut und Alterseinsamkeit betroffenen Personen?

Die Kontaktaufnahme der Senior:innen erfolgt an den verschiedenen Standorten durch unterschiedliche Anlaufstellen, wie zum Beispiel das Amt für soziale Angelegenheiten der jeweiligen Stadt oder durch weitere soziale Einrichtungen, die den Kontakt zu von Altersarmut betroffenen Personen herstellen können. Durch ein Informationsschreiben werden diese Senior:innen über das Angebot von Obstkäppchen informiert und können sich via eines beiliegenden Anmeldeformulars für den Besuch von Obstkäppchen anmelden. Ab dann nimmt Obstkäppchen durch ein Telefonat den ersten Kontakt zu den Personen auf und stellt das nächste Auslieferungs- und Besuchsdatum vor. Die Bedürftigkeit der Senior:innen wird bei der Anmeldung geprüft.

Wie unterstützt Obstkäppchen die Senior:innen?

Die Senior:innen erhalten zu festen Terminen im Monat eine Tüte mit gesunden Lebensmitteln, um eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu unterstützen. Da Altersarmut mit einem sehr geringen Budget für die Deckung der alltäglichen Kosten einhergeht, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise oft nicht möglich. Die Tüte wird kostenlos direkt an die Tür der Senior:innen geliefert und dient als Türöffner zu einem anderen Leben – im Rahmen dieses Besuchs soll nämlich Zeit miteinander verbracht und der Alterseinsamkeit entgegengewirkt werden. So kann eine oftmals vergessene Generation wieder mehr am gesellschaftlichen Leben teilhaben und die jüngere Generation viel von ihr lernen.

Wie setzt sich der Inhalt der Tüten zusammen?

Der Inhalt der Tüten wird durch unseren Ernährungsberater Matthias jeden Monat neu zusammengestellt und hat einen Wert von ca. 5 Euro pro Tüte. Um eine ausgewogene Ernährung zu unterstützen, setzt sich der Inhalt aus frischem, regionalem und saisonalem Obst und Gemüse zusammen, welches wir von lokalen sowie regionalen Bauern, Läden und Großhändlern beziehen. Zu diesem frischen Obst und Gemüse liefern wir ebenfalls ein paar haltbare Lebensmittel sowie eine Leckerei in jeder Tüte.

Der gesamte Inhalt wird auf die Bedürfnisse der Senior:innen abgestimmt. Ein beigefügtes Rezept ermöglicht es ihnen, sich eine Mahlzeit aus dem gelieferten Tüteninhalt zu kochen.

Ganz nach unserem Motto: Altersarmut kommt nicht in die Tüte!

Hat der Besuch überhaupt wirklich eine Wirkung?

Ja, die Wirkung unseres Angebots wurde wissenschaftlich belegt. Eine Studie, durchgeführt von der Hochschule Fresenius in 2021, ergibt, dass sich das Wohlbefinden der von uns besuchten Senior:innen seit Beginn der Besuche um circa sieben Prozentpunkte verbessert hat. Vor allem die von uns besuchten Frauen erleben eine positivere Entwicklung im Wohlbefinden. Die besuchten Senior:innen sind insgesamt zufriedener mit ihren sozialen Kontakten. Laut der Studie lässt sich besondere Wertschätzung der Senior:innen erkennen für den sozialen Kontakt & die Gespräche, die geschaffene Vorfreude sowie das Obst und Gemüse mit Rezept.

Fragen rund um die Auslieferung

Was ist ein Obstkäppchen?

Wir nennen unsere ehrenamtlichen Helfer Obstkäppchen. Die Obstkäppchen unterstützen und bei der Auslieferung der Tüten.
Zu ihren Aufgaben gehören das Packen der Lebensmitteltüten und die anschließende Verteilung der Tüten an die Senior:innen.
Unser Obstkäppchen-Team ist sehr vielfältig – egal ob jung oder alt, alle Generationen sind bei uns vertreten.
Du bist interessiert ein Teil unseres Obstkäppchen-Teams zu werden? Wir freuen uns sehr über Deine Unterstützung!

Wie werde ich ein Obstkäppchen?

Du kannst dich online durch Ausfüllen eines Anmeldeformulars anmelden, um unser Team als Obstkäppchen zu unterstützen. Vor jedem Auslieferungstermin am jeweiligen Standort bekommst Du vorab eine E-Mail mit allen relevanten Informationen. Hier kommst du zum Anmeldeformular: Obstkäppchen werden

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Wir freuen uns grundsätzlich über jede/n, der/die daran interessiert ist, uns bei unserer Mission zu unterstützen. Es müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt sein, um ein Teil unseres Teams zu werden. Wenn Du Dich anmeldest, lernen wir uns in einem Telefonat kennen. Im Rahmen dieses Telefonats gehen wir gemeinsam durch, was Deine Aufgaben wären, was wir von Dir erwarten und was Du von uns erwarten kannst. Anschließend bekommst Du ein Onboarding, so dass Du für Deinen Einsatz bestmöglich vorbereitet bist. Je nach Standort ist es sinnvoll einen Führerschein zu besitzen und ein Auto zur Verfügung zu haben, damit weite Wege zurückgelegt und alle Adressen schnell beliefert werden können. Je nach Standort und Route reicht aber auch ein Fahrrad oder ein anderes Fortbewegungsmittel aus.

Schau gerne mal bei uns vorbei oder kontaktiere uns per Mail. Wir freuen uns darauf Dich kennenzulernen!

Wie kann Ich mich für eine Auslieferung anmelden?

Wenn Du bei uns als Obstkäppchen angemeldet bist, erhältst Du monatlich eine E-Mail mit der Einladung zur anstehenden Auslieferung. In der E-Mail findest Du Informationen darüber wie Du dich für die nächste Auslieferung anmeldest, um welche Uhrzeit sie stattfindet und wo ihr euch zum Tüten packen trefft.
Eine Anmeldung Deinerseits ist zwingend notwendig für unsere Planung. Deshalb bitten wir Dich um eine rechtzeitige Anmeldung (bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin).
Als Obstkäppchen musst Du natürlich nicht für jede monatliche Auslieferung verfügbar sein. Wir freuen uns, wenn Du an bestimmten Auslieferungsterminen Zeit und Lust hast, uns zu unterstützen.

Wann findet die Auslieferung statt?

Die Auslieferungen der Tüten finden an jedem Standort an einem Samstag im Monat statt. Um Informationen über die anstehenden Termine der Auslieferungen zu erhalten, kannst du dich gerne unter dem jeweiligen Standort anmelden, um monatlich eine Einladung und Informationen über anstehende Termine zu erhalten, oder schreib uns gerne an hi@obstkaeppchen.de für weitere Informationen.

Wie läuft die Auslieferung ab?

An dem jeweiligen Auslieferungstermin treffen sich die Obstkäppchen zum gemeinsamen Packen der Tüten an dem besprochenen Treffpunkt.
Sind alle Tüten gepackt, schwärmen die Obstkäppchen aus, um den Senior:innen die Tüten bis an die Tür zu liefern.
Die einzelnen Routen wurden im Vorhinein ausgearbeitet, so dass diese dem Obstkäppchen ganz einfach bereitgestellt werden können und Umwege vermieden werden. Die Routen werden digitalisiert über Google-Maps zur Verfügung gestellt. Gerne stellen wir auf Nachfrage die Routen auf anderem Wege zu Verfügung.

Wie viel Zeit muss Ich für die Auslieferung einplanen?

Für den gesamten Prozess, das Packen der Tüten und die anschließende Verteilung planen wir maximal 2-3 Stunden ein.

Wie wird die Auslieferung durch die aktuelle Pandemie beeinflusst?

Aufgrund der aktuellen Lage müssen einige Dinge beim Packen der Tüten und der Auslieferung dieser beachtet werden, da die Gesundheit aller Beteiligten im Vordergrund steht. So ist beispielsweise das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei dem Packen und der Auslieferung, sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu beachten. Alle relevanten und aktuellen Informationen lassen wir Dir auch vor jedem Auslieferungstermin per Mail zukommen.

Fragen rund um Spenden

Wie kann ich spenden?

Du hast die Möglichkeit  als Privatperson oder als Unternehmen zu spenden und uns finanziell bei unserer Mission zu unterstützen. Wir freuen uns über jeden Betrag und stellen Dir natürlich auch gerne eine Spendenquittung aus.

Unsere Kontodaten findest du hier: Kontodaten

Du möchtest uns regelmäßig mit einer Spende unterstützen? Dann werde doch Mitglied bei uns. Mit einem monatlichen Beitrag unterstützt Du unsere Mission. Die Mitgliedschaft ist jederzeit zum Ende des aktuellen Monats kündbar. Den Mitgliedschaftsantrag findest du hier: Mitglied werden

Du möchtest an einen bestimmten Standort spenden? Dann kontaktiere uns unter hi@obstkäppchen.de.

Was bewirkt meine Spende?

Durch eine standortbezogene Spende unterstützt Du Senior:innen in der jeweiligen Region bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Oftmals ist eine gesunde Ernährung für an Altersarmut leidende Personen schwierig umzusetzen, da gesunde, regionale Lebensmittel mit entsprechend guter Qualität teuer sind.
Außerdem ermöglichst Du uns monatlich die Tüten auszuliefern und somit Kontakt zu bedürftigen Personen aufzunehmen. Da die Tüten oft als Türöffner fungieren, gelingt es uns eine Beziehung aufzubauen und so gegen die Alterseinsamkeit, die mit Altersarmut einhergeht, vorzugehen.

Du findest unsere Mission super und möchtest uns bei unserer Entwicklung unterstützen?
Eine Spende an unsere Zentrale hilft uns bei dem allgemeinen Aufbau neuer Standorte, der Finanzierung von Mitarbeitern und anderen anfallenden Kosten sowie der allgemeinen Verwirklichung unserer Mission.

Bekomme ich eine Spendenquittung?

Du hast die Möglichkeit eine Spendenquittung zu erhalten. Schreibe uns hierfür gerne eine E-Mail an hi@obstkäppchen.de.
Wir sind gerade dabei den Prozess zu automatisieren.

Wie können Unternehmen spenden?

Unternehmen können einmalig spenden oder ein Obstkäppchen-Partner werden.
Aufgrund unserer langfristigen Mission, Altersarmut nachhaltig entgegenzuwirken, begrüßen wir langfristige Partnerschaften. Wir freuen uns, wenn Ihr diesbezüglich Kontakt mit uns aufnehmt via hi@obstkaeppchen.de.

Was bedeutet eine Mitgliedschaft bei Obstkäppchen?

Als Obstkäppchen-Mitglied unterstützt du uns mit einer monatlichen Spende. Der Mindestbeitrag für eine Mitgliedschaft beträgt 5,00€ im Monat. Dies entspricht dem Wert einer Tüte. Somit ermöglichst du das Ausliefern einer oder mehrerer Tüten im Monat.
Zudem bist du bei Mitgliederversammlungen offiziell stimmberechtigt.

Wie werde ich Mitglied?

Unter Mitglied werden kannst Du Dich als Mitglied anmelden oder schreibe uns gerne eine E-Mail an mitgliedschaft@obstkaeppchen.de.

Wie kündige ich meine Mitgliedschaft?

Du kannst jeden Monat formlos kündigen. Schreibe uns hierfür gerne an mitgliedschaft@obstkaeppchen.de.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.